22. September 2017

Hadé

 

hade

Hadé ist nicht nur eine Band. Hadé ist eine Familie. Im wahrsten Sinne des Wortes. Der Name der Band ist dem Großvater — Hadé Sepp — der drei Cousins und ihrer mit ihnen aufgewachsenen Kindheitsfreundin gewidmet. Der wichtigste gemeinsame Nenner!

hadeDie Musik von Hadé lässt sich aber nicht einfach auf die bayerische Sprachkultur reduzieren. Nein, in den bisher zwei erschienenen Alben lassen sich Rock, Rap, Pop und allerlei Zuckerl wiederfinden.

Das Alleinstellungsmerkmal von Hadé ist der abstrakte und metaphorische Sprach-gebrauch des Dialekts. Von Melancholie bis hin zur puren Lebensfreude. Von Wortspielen bis hin zu klaren Aussagen. Von unglaublicher Vielfalt bis hin zum Minimalismus. Das alles ist Hadé! Vielleicht auch mehr. Ganz sicher nicht weniger.

Einflüsse der Band sind mitunter, aber nicht nur Bands und Künstler wie Mumford & Sons, Biffy Clyro oder Twenty One Pilots.

Die junge Band im Alter von 19 bis 21 Jahren durfte sich bereits die Bühne mit Größen der Mundartszene wie der Keller Steff BIG Band, folkshilfe, Pam Pam Ida, Claudia Koreck oder auch Lenze & de Buam teilen und sich dabei beweisen.

Um einen treuen Gefährten der Band zu zitieren: „Hadé wird groß.“

Alles klar. Ciao.

 

Booking: info@tsentertainment.de (Ansprechpartner Tobias Otte)
Facebook: facebook.com/hadeband

Category: